Design Security Forum AG

Fachkraft für kraftbetätigte Türen und Tore

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Festellanlagen mit Dipl.-Ing. Hans-Paul Mink

 

20.09.2018 in Seevetal

 


 

 

Termin Ort Seminarnummer Preis Infos Buchen
20.09.2018 Seevetal S09-5-BS2018
249,-- €
icon pdf us Einkaufsbutton gruen

Wir behalten uns Änderungen von Terminen und Inhalten vor. Wichtige Änderungen werden den Teilnehmern schriftlich mitgeteilt.

 

Veranstaltungszeit: 09:00 - 17:00 Uhr

Die Dauer der Veranstaltung kann in Abhängigkeit der Dauer der Diskussionen variieren.

Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Änderungen in der Referentenliste und der Vortragsreihenfolge bleiben vorbehalten.

 

NEU Fachkraft für kraftbetätigte Türen und Tore

Seit 2016 gelten für Türen und Tore harmonisierte europäische Normen. Für viele stellt sich hier die Frage, was nun anstelle der Bauregelliste gilt. Zudem treten Besonderheiten wie Tore mit Feststellanlagen oder Antrieben auf, die es zu beachten gilt. Gleiches gilt für mandatierte Eigenschaften. Hinzu kommen die Schnittstellen zu anderen Gewerken. Oftmals ist es für die Beteiligten unklar, wer sich an was zu halten hat. Wer hier Gefahrenstellen und
Lösungsmöglichkeiten kennt, kann sich viel Ärger sparen.

 

SEMINARINHALTE

  • Rechtliche und normative Grundlagen, hier: Bauregelliste, MVV TB, nationale und europäische Normen, Verkehrssicherungsplicht, CE-Kennzeichnung, Barrierefreiheit –Anforderungen und Vorgaben
  • Nachrüstungen von Antrieben an Türen und Toren: Maschinenrichtlinie, Risiko-Analyse und -beurteilung, wie ist zu kennzeichnen, was ist zu beachten?
  •  Kraftmessung an kraftbetätigten Türen und Toren: welche rechtlichen und normativen Vorgaben (national/europäisch) gibt es; harmonisierte europäische Produktnorm zu kraftbetätigten Türen und Toren; wann ist zu messen und welche Messgeräte sind zulässig?
  •  Prüfen des Ansprechverhaltens der Sicherheitseinrichtungen, welche Hilfsmittel sind erforderlich, wie ist zu prüfen?
  •  Von der Messung zum Protokoll – wie geht das, was ist an Dokumentation zu übergegeben?
  •  Wartung/Inspektion/Instandhaltung: was ist gefordert, wo liegen die Unterschiede?
  •  Praxisfall Brandszenario
  •  Planung einer Brandschutztüre
  •  Befestigungsarten unterschiedlicher Feuerschutzabschlüsse
  •  Überwachung der Nebenschließkante an kraftbetätigten Feuerschutztüren
  •  Neue Norm DIN EN 16034

IHR NUTZEN

In unserem Seminar klären wir die rechtlichen Grundlagen sowie Fragen zu Einbau und Verwendung, Verkehrssicherungsplicht und zur Protokollierung.
Wir geben Ihnen einen umfassenden Überblick, der durch Praxisbeispiele abgerundet wird.

ZIELGRUPPE
Fachplaner und Architekten, Sachverständige, Monteure/Verarbeiter, Hausverwaltungen,
Facility Manager, Objektverantwortliche

 

SEMINARLEITER

Dipl.-Ing. Hans-Paul Mink Selbstständiger Ingenieur/ö.b.u.v. Sachverständiger für das Metallbauerhandwerk und Türen/Autor
des Fachbuches „Brandschutz im Detail – Türen, Tore, Fenster“

 

WEITERE REFERENTEN Hanau

Andreas Ziller Hörmann KG Verkaufsgesellschaft, Technischer Betriebswirt, Architektenberatung