Design Security Forum AG

Brandschutz in der Ausführungsplanung und Bauausführung: NEU!

Industriebau  mit Dipl.-Ing Josef Mayr

 

 14.08.19 in Hanau

 26.11.19 in Seevetal

 

  

Termin Ort Seminarnummer Preis Infos Buchen

14.08.2019

Hanau 08-1-BS2019 259,-€ icon pdf us  Einkaufsbutton gruen 

26.11.2019

Seevetal S11-6-BS2019 259,-€ Einkaufsbutton gruen 

 

 

 

 

 

Wir behalten uns Änderungen von Terminen und Inhalten vor. Wichtige Änderungen werden den Teilnehmern schriftlich mitgeteilt.

Veranstaltungszeit: Hanau + Seevetal 09:00 - 17:00 Uhr

Die Dauer der Veranstaltung kann in Abhängigkeit der Dauer der Diskussionen variieren.

Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Änderungen in der Referentenliste und der Vortragsreihenfolge bleiben vorbehalten.

Brandschutz in der Ausführungsplanung und Bauausführung: Fachgerechte Umsetzung des Brandschutzkonzeptes & -Nachweises gewährleisten

Was Sie bei der Ausführungsplanung und Bauausführung beachten müssen, um eine fachgerechte Umsetzung des Brandschutzkonzeptes & -nachweises zu gewährleisten. Brandschutznachweise und -konzepte ergänzen die Eingabeplanung und dienen dem Nachweis, dass bei der geplanten Baumaßnahme die öffentlich-rechtlichen Mindest-Brandschutzanforderungen eingehalten werden. Ihr Detaillierungsgrad bzw. "Stand" ist mit dem der Eingabeplanung vergleichbar. Unumstrirtten ist, dass nach der "bloßen" Eingabeplanung nicht gebaut werdne kann, sondern zur fachgerechten Bauausführung eine entsprechende Werk -, Detail- und TGA-Planung erforderlich ist. Bei der Entwicklung der Werk- und detailplanung müssen zwingend auch die Brandschutzdetails bedacht und kon kretisiert werden.  

SEMINARINHALTE

 Brandschutzkonzepte/ -nachweise liegen vor. Wie geth es jetzt weiter, um einen fachgerechten Brandschutz zu erhalten?

 Umsetzung der Vorgaben in den Brandschutznachweisen/- konzepten in der Werk-, Detail- und TGA-Planung

 Erforderliche Abstimmung zwischen Brandschutznachweis/- konzeptersteller, Werk- und Detailplaner, TGA-Planer, Bauleiter (Fachbauleiter Brandschutz) und dem Bauherrn

■ Umsetzung der in den Brandschutznachweisen enthaltenen verbalen Begriffsbezeichnungen in deutsche und europäische Klassen (nach VV TB)

■ Ausgewählte Anwendungsdetails: Einbindung und Abstimmung der TGA-Planung in die Werk- und Detailplanung, Dach- und Fassadenan- bzw. -abschlüsse von Brandwänden, versetzte Brandwände, Brandwände im Bereich des einspringenden Winkels, Sicherung von Tür-/ Sichtöffnungen und Leitungsdurchführungen, in Brandwände eingreifende Bauteile, obere und seitliche Anschlüsse von raumabschließenden feuerwiderstandsfähigen Trennwänden und Decken, Sicherung von Tür-/ Sichtöffnungen und Leitingsdurchführungen, Umsetzung der Brandschutzanforderungen an Dächer, Außenwände und Fassaden

 Ausschreibung, Vergabe und Abnahme von Brandschutzmaßnahmen, erforderliche Verwendbarkeitsnachweise, Umgang mit der VV TB 

 

IHR NUTZEN

Das Seminar zeigt Ihnen, wie Sie die vorhandenen Brandschutzkonzepte/ -nachweise wichtig in eine fachgerechte Werk-, Detail- und TGA-Planung umsetzen und welche Abstimmungen zwischen Werk- und TGA-Planung erforderlich sind. Außerdem erfahren Sie, wie die Planungsvorgaben vom Bauleiter bzw. Fachbauleiter Brandschutz umzusetzen sind.

 

SEMINARLEITER

Dipl.-Ing. Josef Mayr Ingenieurbüro für Brandschutz/1997–2005 Geschäftsführer FeuerTrutz GmbH/Autor in „Schadensbilder aktuell“, „Brandschutzinformationen“/Mitherausgeber und Hauptautor „Brandschutzatlas“

REFERENTEN Hanau

Angel Lukacic Baulicher Brandschutz im Hochbau, PRIORIT AG

Stephan Berno Stöbich Brandschutz GmbH Vertrieb

REFERENTEN Seevetal

Jörg Alberts Baulicher Brandschutz im Hochbau, PRIORIT AG

Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Dennis Matziol Stöbich Brandschutz GmbH, Vertrieb Region Nord