Design Security Forum AG

Brandschutztechnische Beurteilung von Bauteilen in Bestandsgebäuden

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Bestandbauteilemit Prof. Dr.-Ing. Gerd Geburtig

30.05.2018 in Seevetal

11.09.2018 in Hanau

 

 

 

Termin Ort Seminarnummer Preis Infos Buchen
30.05.2018 Seevetal S05-3-BS2018 249,00 €  

Anmeldung z. Z. nur per E-Mail möglich.
Bitte dringend Datum, Titel und Ort angeben


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder Tel: 06181-906850-80

  
11.09.2018 Hanau 09-3-BS2018 249,00 €  

Veranstaltungszeit: 09:00 - 16:30 Uhr

Die Dauer der Veranstaltung kann in Abhängigkeit der Dauer der Diskussionen variieren.

Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Änderungen in der Referentenliste und der Vortragsreihenfolge bleiben vorbehalten.

 

Brandschutztechnische Beurteilung von Bauteilen in Bestandsgebäuden

Brandschutzkonzepte für Bestandsgebäude müssen die bestehende Bausubstanz berücksichtigen.Die Bewertung dieser Bestandsbausubstanz erfolgt zumeist außerhalb der üblichen zerstörerischenPrüfung und Klassifikationsmethoden für neue Bauprodukte und Bauarten. Der Konzeptersteller wird hier auf Erfahrungswert zurückgreifen müssen, um innerhalb des Abweichungsbegründungen sicher zu argumentieren. Der Brandschutz ist im Lichte des bauordnungsrechtlichen Gefahrenbegriffs und des Bestandschutzes zu betrachten. Die bauordnungsrechtlich relevanten Unterschiede zwischen einer Sanierung und einer denkmalpflegerischen Behandlung sind hier zu beachten. Die Abwägung der Risiken unter Berücksichtigung des Wunsches nach Bestandserhaltung historischer Bausubstanz und realer Gefahr ist ein Kern der Aufgabenstellung.
 

SEMINARINHALTE

■ Entwicklung der nationalen Brandschutzvorschriften im 21. Jahrhundert

■ Bauordnungsrechtlich relevante Regelwerke

■ Praxisbeispiele aus den Bereichen Sanierung und Denkmalpflege

■ Spezielle Schottungssysteme für Bestandsbauten

■ Brandschutztechnische Bestandsaufnahme

■ Allgemeine Beurteilung von Bestandsbauteilen innerhalb eines Brandschutzkonzeptes

■ Inhalte und Integration historischer Quellen

■ Bauordnungs- und zivilrechtliche Fragestellungen

■ Argumentationshilfen für Prüfung von Brandschutzkonzepten

■ Beurteilung besonders relevanter ausgewählter Bestandsbauteile

■ Auswertung von spezifischen Brandereignissen

■ Beurteilung von Bestandsbausubstanz durch Materialprüfungen und Bestandsmaterialuntersuchungen

 

IHR NUTZEN

Im Seminar werden exemplarisch brandschutztechnische Beurteilungen ausgewählter Bestandsbauteile,
geordnet nach jeweiliger konstruktiver Funktion und nach Materialien dargestellt.
 
HAUPTREFERENTEN
 
Prof. Dr.-Ing. Gerd Geburtig Inhaber der Planungsgruppe Geburtig, Prüfingenieur für vorbeugenden Brandschutz,
VPI, Honorarprofessor für das Fachgebiet “Brandschutz” an der Bauhaus-Universität Weimar, Dozent EIPOS Dresden
 

Dipl.-Ing. Thomas Hübler Geschäftsführer der Materialprüfanstalt MPA Dresden GmbH

 

WEITERE REFERENTEN

Monika Schell Fachplanerin für Vorbeugenden Brandschutz (EIPOS), Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG

Michael Sauerwald Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz nach DIN EN ISO/IEC 17024,
Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG