Design Security Forum AG

Baulicher Brandschutz in der Elektroinstallation - MLAR & Co. richtig lesen

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Elektroinstallation

 

mit Dipl.-Ing. Manfred Lippe

 

 

16.05. + 21.11.2019 in Hanau

22.05.+ 13.11.2019 in Seevetal

Termin Ort Seminarnummer Preis Infos Buchen

 16.05.2019

 Hanau  05-4-BS2019  259,-€  icon pdf us Einkaufsbutton gruen 

 22.05.2019

 Seevetal  S05-2-BS2019  259,-€  Einkaufsbutton gruen 

 13.11.2019

 Seevetal  S11-3-BS2019  259,-€   Einkaufsbutton gruen

 21.11.2019

 Hanau  11-3-BS2019  259,-€ Einkaufsbutton gruen 

 

ML PARTNER SEMINAR

Veranstaltungszeit: 09:00 - 17:00 Uhr

Die Dauer der Veranstaltung kann in Abhängigkeit der Dauer der Diskussionen variieren.

Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Änderungen in der Referentenliste und der Vortragsreihenfolge bleiben vorbehalten
.

 

Baulicher Brandschutz in der Elektroinstallation: MLAR & Co. richtig lesen

Die Elektroinstallation ist als Zündquelle eine der häufigsten Brandursachen. Kabel zur Steuerung der TGA führen durch alle Gebäudeteile und durchdringen ebenso wie Rohre alle brandschutzrelevanten Wände und Decken. Gleichzeitig sind sicherheitstechnische Anlagen von der Elektrizität abhängig. Zu diesem Thema gibt es zahlreiche gewerkübergreifende Regelwerke, die sowohl vom Elektrofachplaner als auch vom Brandschutzplaner und Errichter/Ersteller der Anlagen zu beachten sind. Dieses Seminar berücksichtigt auch die Änderungen in der neuen MLAR.

 

SEMINARINHALTE

• Musterleitungsanlagenrichtlinie und die EltBauVO richtig lesen

• CE-Kennzeichnungspflicht von Kabeln nach DIN EN 50575:2015-04

• Voraussetzungen für den Einbau von Leitungsanlagen in Flucht- und Rettungswegen

• Elektrische Betriebsräume nach EltbauVO

• Unterschied zwischen der CE Kennzeichnung nach Bauproduktenverordnung und nach der Niederspannungsrichtlinie

•  Installationsschachtprinzip nach DIN 4102-4 und -11

•  Elektrischer Funktionserhalt von Leitungsanlagen

•  Praktische Umsetzung: Funktionserhalt und Abschottung nach MLAR 2005 und MEltBauVO

• Der richtige Einsatz von Kabelschotts nach dem Bauordnungsrecht

• Leitungsdurchführungen durch feuerwiderstandsfähige Wände und Decken

• Möglichkeiten und Grenzen der Abschottung mit Kabelbandagen

• Abstandsregeln bei Abschottungen

 

IHR NUTZEN

In unserem Seminar beleuchten wir das Thema „Baulicher Brandschutz in der Elektroinstallation“ im Detail. Wir bringen Sie auf den neuesten Stand von Regelwerk, Technik und Rechtsprechung.

ZIELGRUPPE

Architekten, Fachplaner Elektro, Bauträger, ausführende Unternehmen, Behördenvertreter

HAUPTREFERENT

Dipl.-Ing. Manfred Lippe ö.b.u.v. Sachverständiger der IHK Mittlerer Niederrhein für den baulichen und anlagentechnischen Brandschutz, ö.b.u.v. Sachverständiger der HWK Düsseldorf für das Installateur- und Heizungsbauerhandwerk, sowie Sachverständiger des vorbeugenden Brandschutzes (EIPOS/IHK Dresden), Herausgeber und Mitautor der Kommentare zur MLAR und M-LüAR. Geschäftsführender Gesellschafter der ML Sachverständigen Gesellschaft mbH, Krefeld und der LiComTec GmbH, Krefeld. Dozent bei EIPOS, Dresden für den Gebäude Brandschutz.

 

 

WEITERE REFERENTEN Hanau

Spezialist aus dem Hause PRIORIT AG

Michael Sauerwald Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz nach DIN EN ISO/IEC 17024, Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG

     Edwin Stöwesand Maschinenbauingenieur/Geschäftsführender Gesellschafter, Hapuflam GmbH

 

WEITERE REFERENTEN Seevetal

Spezialist aus dem Hause PRIORIT AG

Edwin Stöwesand Maschinenbauingenieur/Geschäftsführender Gesellschafter, Hapuflam GmbH

Dipl.-Ing. (FH) Monika Schell Fachplanerin für Vorbeugenden Brandschutz (EIPOS), Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG