Design Security Forum AG

Bauproduktenverordnung: Was hat sich bei Planung & Bauüberwachung geändert?

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

BauPVO1mit Dipl.-Ing. Karl Olaf Kaiser
und RA Götz Winter

Termine 2018

17.04.2018 in Seevetal

18.10.2018 in Hanau

 

 

Termin Ort Seminarnummer Preis

Infos

Buchen
17.04.2018 Seevetal 249,00 €
 

Anmeldung z. Z. nur per E-Mail möglich.
Bitte dringend Datum, Titel und Ort angeben


Anmeldung Seminar
"BauPVO" 2018

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder Tel: 06181-906850-80

18.10.2018 Hanau   249,00 €

Veranstaltungszeit: 09:00 - 16:30 Uhr

Die Dauer der Veranstaltung kann in Abhängigkeit der Dauer der Diskussionen variieren.

Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Änderungen in der Referentenliste und der Vortragsreihenfolge bleiben vorbehalten.

 

Bauproduktenverordnung: Was hat sich bei Planung & Bauüberwachung geändert?

Die Bauproduktenverordnung ist seit dem 01.07.2013 geltendes Recht in Deutschland. Über 500 Bauprodukte wurden von harmonisierten europäischen Normen erfasst. Endlos viele europäische, technische Bewertungen bzw. ETA`s und EAD`s bestimmen den deutschen Baualltag. Diese Begriffe sagen Ihnen (noch) nichts? Sie sind nicht allein! Unsere Erfahrung zeigt, dass im Bereich der Planung und Ausführung noch heute große Unsicherheiten im Umgang mit den nicht mehr ganz neuen europäischen Regelungen bestehen. Zahlreiche neue Produkthersteller drängen auf den umsatzstarken deutschen Markt. Nicht wenige von ihnen nutzen diese Unsicherheit aus. Worauf müssen Planer, Ausschreibende und Unternehmer konkret achten? Was ist neu? Wie sehen die wesentlichen Regelanforderungen aus? Wie ist mit Abweichungen umzugehen? Eine Maxime „Das haben wir schon immer so gemacht!“ gilt nicht mehr.

 

SEMINARINHALTE

Bauordnungsrechtliche Vorgaben von An- und Verwendbarkeitsnachweisen (Bauregelliste, technische Baubestimmungen etc.)

Praktische Auswirkung des europäischen Klassifizierungssystems im Brandschutz

Bedeutung von harmonisierten europäischen Normen auf die Planung und Vergabe

Relevanz der Leistungserklärungen von Herstellern – CE-Kennzeichnungen von Bauprodukten

Dokumentation für die Planung, Ausführung und Abnahme von Bauleistungen

Umgang mit Abweichungen

Aktuelle Rechtsprechung

Auswirkungen auf werkvertragliche Haftungsfragen der am Bau Beteiligten

 

IHR NUTZEN

Das Seminar vermittelt Planern, Objektüberwachern, Betreibern und Unternehmern praktische Hinweise für den Umgang mit den neuen Marktbedingungen in der täglichen Planung bzw. auf der Baustelle.

 

HAUPTREFERENTEN

Dipl.-Ing. Karl Olaf Kaiser Brandschutzconsultant, Autor u.a. „Brandschutztechnische Bauüberwachung Haustechnik“, "Brandschutz in China"

RA Götz Winter Rechtsanwalt bei Winter & Kollegen Maintal, Lehrbeauftragter für öfftl. & priv. Baurecht Technische Universität Kaiserslautern, Vorstand der design security forum AG, Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Bau und Immobilienrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV) e.V.