Design Security Forum AG

Baulicher Brandschutz in Lüftungsanlagen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Lueftung mit Dipl.-Ing. Manfred Lippe

 

 

17.08.2017 in Hanau

 

 

 

Termin Ort Seminarnummer INFO BUCHEN
19.01.2017 Seevetal  S01-1-BS2017 icon pdf us Einkaufsbutton gruen
17.08.2017 Hanau  08-1-BS2017 icon pdf us Einkaufsbutton gruen

 

SEMINARLEITER

Dipl.-Ing. Manfred Lippe Sachverständiger des vorbeugenden Brandschutzes, EIPOS/IHK Dresden/Öffentl. b.v. SV des Installateur- & Heizungsbauerhandwerks und des WKSB-Isoliererhandwerks für Brandschutzdurchführungen & Schallschutz sowie des IHK Mittlerer Niederrhein für den baulichen & anlagentechnischen Brandschutz/Mitautor des Kommentars zur MLAR und MLüAR 2009

WEITERE REFERENTEN

SEEVETAL

Sabine Wagner Vertrieb Norddeutschland, Strulik GmbH

 

HANAU

Dipl.-Ing. Michael Narr Bereichsleiter Systemtechnik, Strulik GmbH

Albert Pahl Experte für Lüftung, Entrauchung, Rauchfreihaltung, PRIORIT AG

 

Veranstaltungsort

Seevetal: Seminarzentrum
Beckedorfer Bogen 1
21218 Seevetal

Nähe Hamburg

Anfahrt

--------------------------------

Hanau: Seminarzentrum
design security forum AG
Technologiepark Hanau
Rodenbacher Chaussee 6
63457 Hanau

Anfahrt

TerminO

Zeit / Gebühren

Seevetal 09:00 - 16:30Uhr / 239,00 € p. P zzgl. MwSt

Hanau 09:00 - 17:00 Uhr / 239,00 € p. P zzgl. MwSt

Die Dauer der Veranstaltung kann in Abhängigkeit der Dauer der Diskussionen variieren.
Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.

 


 

Lüftungsanlagen in Bauwerken müssen beim Brandschutz einem umfangreichen Mindeststandard entsprechen. Brandabschnittsübergreifende Leitungsführung, Rauchschutz, Rauchfreihaltung von Flucht- und Rettungswegen und Entrauchungsmaßnahmen sind hierbei nur einige wesentliche Aspekte. Die Anforderungen des baulichen Brandschutzes werden in konkreten Regelwerken definiert. Auch steht den Planern eine Vielzahl von Produkten zu Verfügung.

SEMINARINHALTE

Lüftungsanlagen-Richtlinien (LüAR/MLüAR) – Grundlagen und Begriffe

Besonderheiten der MLüAR und Abweichungen von der Musterbauordnung (MBO)

Lüftungsanlagen (RLT-Anlagen) und Lüftungsanlagen nach DIN 18017-3

Die Praxis der Kaltrauchsicherheit am Beispiel der LüAR

Gemischte Belegung von Installationsschächten

Anordnung von Überströmöffnungen

Bauordnungsrechtlich zulässige Ausbildung geschossübergreifender Schächte und dazugehörige Revisionsöffnungsverschlüsse

Bauordnungsrechtliche Besonderheiten beim Einsatz von Lüftungsklappen

Lüftungsanlagen für Anwendungen in notwendigen Fluren und Treppenräumen

Einsatz von Druckbelüftungsanlagen in Sicherheitstreppenräumen

 

IHR NUTZEN

Das Seminar bringt Architekten, Bauherren, Behördenvertreter, Ausführungs- und Brandschutzfachplaner auf den neuesten Stand der gesetzlichen Anforderungen. Darüber hinaus zeigt es den Teilnehmern umfangreiche Lösungsmöglichkeiten auf.

ZIELGRUPPE

Das Seminar richtet sich an:

  • Architekten & Ingenieure
  • Fachplaner
  • Behörden
  • Verbauer
  • Facilitymanagement

 

 


Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Änderungen in der Referentenliste und der Vortragsreihenfolge bleiben vorbehalten.