Design Security Forum AG

Brennpunkt: Flucht- & Rettungswege im baulichen Brandschutz

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

flucht rettungswegmit Dipl.-Ing. Lutz Battran

 

30.11.2017 in Hanau

Termine für 2018 verfügbar

 

 

 

Termin Ort Seminarnummer INFOS BUCHEN

30.11.2017

Hanau 11-4-BS2017

239,- €

150,- € "Herbst17" bei Buchung angeben

Einkaufsbutton gruen

Termine 2018

17.05.2018 Seevetal S05-2-BS2018  249,-€

Anmeldung z. Z. nur per E-Mail möglich.
Bitte dringend Datum, Titel und Ort angeben

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder Tel: 06181-906850-80

06.09.2018 Hanau 09-2-BS2018  249,-€

Wir behalten uns Änderungen von Terminen und Inhalten vor. Wichtige Änderungen werden den Teilnehmern schriftlich mitgeteilt.

 

Herbst-Rabatt | Seminare im Oktober und November

Nutzen Sie unseren
Herbstrabatt
und buchen Sie das Seminar am 30.11.2017 zum
Vorzugspreis von 150,-€ statt 239,-€
Einfach Herbst17 bei Buchung angeben*

 

 

SEMINARLEITER

Dipl.-Ing. Lutz Battran Brandschutzingenieur/Mitherausgeber des „Brandschutzatlas“/Vorsitzender des bayerischen Prüfungsausschusses für den „Prüfsachverständigen für Brandschutz“/Referent an der Bayerischen Verwaltungsschule/seit 1986 Risk-Engineer, Versicherungskammer Bayern

 

WEITERE REFERENTEN

STUTTGART

Gerd Rupprecht Baulicher Brandschutz im Hochbau, PRIORIT AG

Rechtsanwalt Götz Winter Rechtsanwalt bei Winter & Kollegen Maintal, Lehrbeauftragter für öfftl. & priv. Baurecht Technische Universität Kaiserslautern, Vorstand der design security forum AG, Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Bau und Immobilienrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV) e.V.

 

SEEVETAL

Korbinian Höning Baulicher Brandschutz im Hochbau, PRIORIT AG

Sabine Wagner Vertrieb Norddeutschland, Strulik GmbH

 

HANAU

Lutz Müller Baulicher Brandschutz im Hochbau, PRIORIT AG

Stephan Berno Vertrieb Stöbich Brandschutz GmbH

 

 

Veranstaltungsort

Stuttgart

KONGRESSHOTEL EUROPE
Siemensstr. 26
70469 Stuttgart
Tel: +49 (0) 711 810041125
Fax: +49 (0) 711 810041444
Web: http://www.europe-hotels-international.de/kongresshotel-stuttgart-hotel.html

Anfahrt: http://www.europe-hotels-international.de/kongresshotel-stuttgart-anfahrt.html

Wir haben unter dem Stichwort: design security forum Zimmer auf Abrufkontingent bis 2 Wochen vor Veranstaltung reserviert.

Kontaktdaten für die Buchung:
Tel:+49 (0) 711 81004-1118
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

---------------------------------------

Seevetal: Seminarzentrum
Beckedorfer Bogen 1
21218 Seevetal

Nähe Hamburg

Anfahrt

--------------------------------

Hanau: Seminarzentrum
design security forum AG
Technologiepark Hanau
Rodenbacher Chaussee 6
63457 Hanau

Anfahrt

TerminO

Zeit / Gebühren

Stuttgart 09:00 - 17:00 Uhr / 249,00 € p. P zzgl. MwSt

Seevetal und Hanau je 09:00 - 17:00 Uhr / 239,00 € p. P zzgl. MwSt

Die Dauer der Veranstaltung kann in Abhängigkeit der Dauer der Diskussionen variieren.
Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.

 


Brennpunkt: Flucht & Rettungswege im baulichen Brandschutz

Ob Neubau oder Bestandsbau: Flucht- und Rettungswege unterliegen strengsten Anforderungen. Sie bilden neben den Brandabschnitten das wesentliche Element des Brandschutzkonzeptes. Die Lage der notwendigen Flure und Treppenräume sowie ihre bauliche Ausgestaltung sind stark reglementiert. Gleichwohl sind sie bei den TGA-Planern sehr beliebt. Dies hängt mit ihrer zentralen Lage im Gebäude und den Möglichkeiten zusammen, Leitungssysteme über die Wegführung der Flucht- und Rettungswege zu vernetzen. Diese Nutzung ist möglich unterliegt aber ebenfalls einer strengen Reglementierung und muss i.d.R. durch spezifische bauliche Maßnahmen gesichert werden.

Neben der Bauordnung wird das Thema in zahlreichen Sonderbauvorschriften und technischen Baubestimmungen behandelt.

SEMINARINHALTE

  • Das bauaufsichtliche System der Rettungswege
  • Anforderungen an notwendige Treppen, Treppenräume und Flure
  • Sicherheitstreppenräume
  • Besonderheiten für Laubengänge als horizontale Flucht- und Rettungswege
  • Wichtige Grundsätze und Begriffe: Nutzungseinheiten, Teilnutzungseinheiten,Aufenthaltsräume, gefangene Räume
  • Anforderungen der LBOs: Erster Rettungsweg, zweiter unabhängiger Rettungsweg baulicher Art oder Feuerwehrleiter
  • Anforderungen an Feuerwehrzufahrten und Feuerwehraufstellflächen
  • Spezielle Anforderungen an die Rettungswege von Sonderbauten
  • Darstellung der Rettungswege in den Planungs- und Projektierungsgrundlagen
  • Praxisbeispiele für Lösungen notwendiger Flure & Treppenräume
  • Bauliche Lösungen im Bereich der TGA: Brandlastdämmung und Funktionserhalt elektrischer
  • Leitungsanlagen im Brandfall
  • Feuerschutzabschlüsse in notwendigen Fluren & Treppenräumen
  • Haftungsfallen für Planer, Architekten und Verbauer im formellen Bauordnungsrecht und Bauproduktzulassungsrecht

IHR NUTZEN

Sie lernen, welche Voraussetzungen für Flucht- und Rettungswege bestehen und wie deren Planung auszusehen hat.

 

ZIELGRUPPE

Das Seminar richtet sich an:

  • Architekten & Ingenieure
  • Fachplaner
  • Behörden
  • Verbauer
  • Facilitymanagement

 

 

 


Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Änderungen in der Referentenliste und der Vortragsreihenfolge bleiben vorbehalten.