Design Security Forum AG

Baulicher Brandschutz in der Elektroinstallation - MLAR & Co. richtig lesen

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Elektro mit Dipl.-Ing. Manfred Lippe

 Termine 2018 verfügbar!

 05.10.2017 in Hanau

 15.11.2017 in Seevetal

 

Termin Ort Seminarnummer Preis Infos Buchen
15.11.2017Herbstspezial Seevetal S11-4-BS2017

239,00 €

150,-- €

"Herbst17" bei Buchung angeben!

Einkaufsbutton gruen
01.03.2018 Hanau 03-1-BS2018 249,00 €  

Anmeldung z. Z. nur per E-Mail möglich.
Bitte dringend Datum, Titel und Ort angeben


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder Tel: 06181-906850-80

16.05.2018 Seevetal S05-1-BS2018 249,00 €  
15.11.2018 Hanau 11-4-BS2018 249,00 €  
05.12.2018 Seevetal S12-1-BS2018 249,00 €  

 

Veranstaltungszeit: 09:00 - 17:00 Uhr

Die Dauer der Veranstaltung kann in Abhängigkeit der Dauer der Diskussionen variieren.

Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Änderungen in der Referentenliste und der Vortragsreihenfolge bleiben vorbehalten
.

 

Baulicher Brandschutz in der Elektroinstallation: MLAR & Co. richtig lesen

Neben der Brandstiftung ist die Elektroinstallation als Zündquelle die häufigste Brandursache. Die Kabel zur Steuerung der TGA führen durch alle Gebäudeteile. Sie durchdringen ebenso wie Rohre alle brandschutzrelevanten Wände und Decken. Gleichzeitig sind sicherheitstechnische Anlagen von der Elektrizität abhängig. Zu diesem Thema gibt es zahlreiche gewerkübergreifende Regelwerke, die sowohl vom Elektrofachplaner als auch vom Brandschutzplaner und Verbauer zu beachten sind. Dieses Seminar berücksichtigt auch die Änderungen in der neuen MLAR.

 

SEMINARINHALTE

• Musterleitungsanlagenrichtlinie und die EltBauVO richtig lesen

• CE-Kennzeichnungspflicht von Kabeln nach DIN EN 50575:2015-04

• Voraussetzungen für den Einbau von Leitungsanlagen in Flucht- und Rettungswegen

• Elektrische Betriebsräume nach MEltbauVO

• Unterschied zwischen der CE Kennzeichnung nach Bauproduktenverordnung und nach der Niederspannungsrichtlinie

•  Installationsschachtprinzip nach DIN 4102-4 und -11

•  Elektrischer Funktionserhalt von Leitungsanlagen

•  Praktische Umsetzung: Funktionserhalt und Abschottung nach MLAR 2005 und MEltBauVO

• Der richtige Einsatz von Kabelschotts nach dem Bauordnungsrecht

• Leitungsdurchführungen durch feuerwiderstandsfähige Wände und Decken

• Möglichkeiten und Grenzen der Abschottung mit Kabelbandagen

• Abstandsregeln bei Abschottungen

 

IHR NUTZEN

In unserem Seminar beleuchten wir das Thema „Baulicher Brandschutz in der Elektroinstallation“ im Detail. Wir bringen Sie auf den neuesten Stand von Regelwerk, Technik und Rechtsprechung.

 

HAUPTREFERENT

Dipl.-Ing. Manfred Lippe Sachverständiger des vorbeugenden Brandschutzes, EIPOS/IHK Dresden /Öffentl. b.v. SV des Installateur- & Heizungsbauerhandwerks und des WKSB-Isoliererhandwerks für Brandschutzdurchführungen & Schallschutz sowie des IHK Mittlerer Niederrhein für den baulichen & anlagentechnischen Brandschutz, Mitautor der Kommentare zur MLAR und M-LüAR

 

WEITERE REFERENTEN Hanau

Florian Bäuerlein Baulicher Brandschutz im Hochbau, Elektr. Funktionserhalt, PRIORIT AG

Michael Sauerwald Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz nach DIN EN ISO/IEC 17024, Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG

    Edwin Stöwesand Maschinenbauingenieur/Geschäftsführender Gesellschafter, Hapuflam GmbH

 

WEITERE REFERENTEN Seevetal

Korbinian Höning Baulicher Brandschutz im Hochbau, PRIORIT AG

Edwin Stöwesand Maschinenbauingenieur/Geschäftsführender Gesellschafter, Hapuflam GmbH

Dipl.-Ing. (FH) Monika Schell Fachplanerin für Vorbeugenden Brandschutz (EIPOS), Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG